Bericht zu The Walking Dead Staffel 4 Folge 14, The Groove


Wow... das war eine Folge die ins Mark ging. Wir wussten ja alle schon lange dass Lizzy in dieser Zombie Welt psychisch sehr verstört geworden ist, in dieser Folge zeigte sich nun ihr wahres Ausmaß...

Ein neues Heim in Staffel 4 Folge 14?

Auf Ihrem Weg nach Terminus entdecken Carol und Mika ein Haus mit fließend Wasser dank eines Brunnens. Also machen die 4 es sich dort erst einmal gemütlich. Bereits am nächsten Morgen sehen wir Lizzy wie sie mit einem Beißer spielt. Carol sieht dies, stürmt heraus und bringt ihn endgültig. Lizzy versteht es nicht und schreit sie an dass es ihre Freundin gewesen wäre und sie ihr nichts getant hätte.

Wir sehen in der Folgezeit immer mehr dieser psychischen Störungen bei Lizzy und im Gegenzug ist da Mika, die jüngere aber auch klügere Schwester die ganz genau versteht was Zombies sind und auch beim Gespräch mit Carol nicht einsehen will Menschen töten zu müssen, auch wenn es sein muss, so wie beim Angriff des Governors auf das Gefängnis... Lizzy hat nicht nur damals schon die Zombies mit Ratten gefüttert, sondern tut es auch in dieser Folge 14 wieder...

 


Lizzy spielt mit einem Zombie in The Walking Dead Staffel 4

Zombies sind nur verwandelte Menschen...


So sieht es die Kleine Lizzy - und die werden ihr auch nichts tun, sondern auch sie nur verwandeln. Jedoch will es anscheinend niemand verstehen, daher wird es Zeit dass sie etwas dagegen tun muss. Carol und Tyreese sind unterwegs auf der Suche nach Essen und als sie wieder zurück kamen dann der Schock für alle - in der Hand hält sie ein blutverschmiertes Messer - dann im Hintergrund sehen wir Mika, ihre kleine Schwester tot am Boden liegen. Sie hat es wirklich getan, Lizzy kam von Anfang an in dieser Welt nicht klar, hat ihre Mutter und ihren Vater verloren und nun ihre eigene Schwester eigenhändig getötet...

Dasselbe hat sie auch mit Judith vor, doch lässt sie sich überzeugen dass es dafür noch zu früh ist, schließlich kann sie noch nichtmal laufen. Carol und Tyreese sind zwar schockiert, jedoch wissen sie nun dass ihnen eigentlich nur noch eine Möglichkeit bleibt - denn sie könnten Lizzy nie wieder den Rücken zu drehen, geschweige denn sie mit Baby Judith alleine lassen... also geht Carol am nächsten Tag mit ihr raus und tut was getan werden musste...

 

Carol und Tyreese in The Walking Dead Staffel 4 Folge 14Carol gesteht Tyreese den Mord an Karen


Danach hat sie anscheinend auch mit ihrem Leben abgeschlossen, denn sie gesteht den Mord an Tyreese Freundin Karen und schiebt ihm die Waffe zu - er solle tun was nötig ist. Doch er tut es nicht sondern vergibt ihr...

Was sagt Ihr zu dieser Folge von the Walking Dead Staffel 4? Habt Ihr damit gerechnet das Lizzy so wird? Und das Tyreese Carol vergibt wenn er die Wahrheit erfährt?

Denkt an unser Gewinnspiel, dieses läuft noch eine Woche und zu gewinnen gibt es die Staffel 4 von The Walking Dead auf DVD.

 

 

 

Ist Baby Judith auch tot oder lebt sie noch?


Eigentlich sind wir in diesem Beitrag gar nicht darauf eingegangen da es aus unserer Sicht aus klar war, daher hier der Nachtrag: Ja! Baby Judith lebt noch. Sie wurde nicht auch getötet, warum sollten Tyreese und Carol sie auch umbringen? Dafür gibt es überhaupt keinen Grund  und auch dass es nicht genauer in dieser Folge 14 aufgegriffen wurde. Klar sieht man sie zum Schluß nicht wirklich aber Tyreese trägt sie auf dem Rücken. Auch das anscheinend dritte Grab welches man zum Schluß wohl sieht, ist entweder ein Filmfehler oder mit Absicht so eingebaut worden, damit dieses Thema angesprochen wird ;-)

 

 

 

Seite auf Facebook teilen

{jcomments on}

Search

 
Film 160x600_content
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok